Kunst und die Welt wurden aufgeräumt – und Vielfalt ist entstanden

Kunst aufräumen, noch mehr Kunst aufräumen …. Die Kunst aufzuräumen und wieder etwas neues erschaffen. Urs Wehrli hat es in seinen Büchern vorgemacht und die Schülerinnen und Schüler unserer Schule sind ihm in dem  Projekt „Wir l(i)eben Vielfalt – Kunst und die Welt aufräumen“ gefolgt.  Die Grundidee dahinter:

Die Welt ist bunt und voller Vielfalt. Kinder erleben dies in der Natur, in der Kunst und tagtäglich untereinander. Gleichzeit scheint es beim Menschen eine Art Sehnsucht nach Ordnung, Struktur und nach Zugehörigkeit zu geben.

Was passiert eigentlich, wenn tatsächlich alles aufgeräumt und nach festgelegten Kriterien wie Form, Farbe, Größe etc. sortiert und separiert wird?

Die Schülerinnen und Schüler könen eine mögliche Antwort auf diese Frage mit den Mitteln der Kunst erfahren. In Anlehnung an den Künstler Ursus Wehrli erhalten sie zunächst die Möglichkeit, selber „für Ordnung“ zu sorgen. Beim „Aufräumen“ der von ihnen ausgewählten Werke werden sie beobachten können, wie einerseits das Ordung schaffen und Sortieren von Dingen Spaß machen kann, andererseits dadurch die Schönheit eines Werkes sich in ihre Bestandteile auflöst und verloren geht. Und bei allem Schmunzeln über das aufgeräumte Ergebnis und die vermeintliche richtige Ordnung kann eine Assoziation zum Etikettieren und Separieren von Menschen entstehen.

In einem weiteren Schritt können sie die hergestellte Ordnung wieder auflösen und mit den zuvor sortierten Elementen selber einzigartige Bilderwerke schaffen. Sie werden in ihren kreativen Fähigkeiten bestärkt. Diese Vielfalt der Ergebnisse wird in einer Ausstellung feierlich präsentiert und gewürdigt. Als Höhepunkt werden die Kinder abschließend ein gemeinsames Bild der Vielfalt an der Schule erstellen.

Mehr als 200 Schülerinnen und Schüler haben in ihren Klassen oder auch einzeln Alltagsgegenstände, ihre Klasse,  die Natur, Farben und Formen, berühmte Kunstwerke, Gesichter, Traumhäuser, die Tageszeitung und sogar sich selber „in Ordnung“ gebracht.  Das hat viel Spaß gemacht und ein buntes Feuerwerk an tollen und interessanten Werken ist entstanden.  Hier finden Sie / findet ihr die Diashows der sortierten und neu entstandenen Kunst in ihrer ganzen Vielfalt.

Ist Kunst dann noch Kunst?

P1040511P1040513

 

 

 

 

 

 

 

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Matisse die Frau in blau

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Gesichter aufgeräumt:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ein Traum von Haus….

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Fingerprints ….

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Farben und Formen aufgeräumt

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Füchse von Marc sortiert

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Zeitung sortiert ….

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Roboter

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Vieles ….

l

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Nummernschilder ….

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Kunst aufgeräumt

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Natur in Reih und Glied und in neuer Schönheit

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ordung in der Klasse …

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ist Kunst dann noch Kunst

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: